Bewerbung

Ob Ihre Bewerbung bei einem Unternehmen letztendlich erfolgreich ist, wird durch sehr viele unterschiedliche Faktoren bestimmt, die von Ihnen nur in begrenztem Umfang beeinflusst werden können. Nicht zuletzt kommt es dabei auch auf die Tagesform der Gesprächspartner im Interview und die Chemie zwischen Ihnen an. Somit ist es unmöglich Tipps zu geben, die Sie definitiv zu einem neuen Job führen, allerdings gibt es einige Punkte, die Sie direkt beeinflussen können und unbedingt beachten sollten, denn über diese zu stolpern ist dumm.

Auswahl der Unternehmen

Beid er Auswahl der Unternehmen bzw. Stellenanzeigen, auf die Sie Sich bewerben wollen, sollten Sie Sich einerseits zwar nicht von sehr hohen Anforderungen abschrecken lassen - natürlich wird immer die "Eierlegende Wollmilchsau" gesucht, andererseits sollten Sie Sich aber auch nicht auf Stellen bewerben, deren Anforderungen Sie in keinster Weise erfüllen (d.h. z.B. es werden sehr gute Kenntnisse im Bereich C++ verlangt, Sie wissen aber über C++ nicht mehr, als Sie an der Uni im Grundstudium innerhalb eines Semesters gehört haben und haben die Programmiersprache und auch objektorientierte Programmiersprachen seitdem überhaupt nicht mehr genutzt) und die auch nicht Ihren persönlichen Zielen entsprechen. Das ist nur verlorene Zeit und kann auch nur in Ausnahmefällen als Übung durchgehen.

Ihr Anschreiben

Grundsätzlich gilt für jedes Anschreiben, dass es meistens der erste Eindruck ist, den die Entscheider im Unternehmen von Ihnen bekommen, also geben Sie Sich Mühe.

Ihre Vorbereitung

Denken Sie daran, dass es bei einer Bewerbung darum geht, dass Sie Sich bestmöglich "verkaufen" wollen. Somit haben die Interviewer in Teilen jedenfalls ähnliche Anforderungen an Sie, wie Sie an einen Versicherungsvertreter. Und zwar sollten Sie natürlich einerseits genau wissen, was Sie verkaufen wollen, andererseits aber auch ebenso genau an wen Sie Sich verkaufen wollen. Die Firma muss einen Mehrwert durch Ihre Mitarbeit bekommen, aber um dieses überhaupt beurteilen zu können, müssen Sie Sich erst einmal ausführlich über das Unternehmen, die ausgeschriebene Stelle und vielleicht auch die Abteilung informieren.

Das Bewerbungsgespräch

In Deutschland wird immer noch sehr viel Wert auf Pünktlichkeit gelegt, fahren Sie also rechtzeitig los bzw. planen einen Puffer ein.

Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader: Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch. Amazon.de Sonderausgabe. Eichborn Verlag; ISBN: 3821838280; 2002

Christian Püttjer, Uwe Schnierda: Überzeugen mit Anschreiben und Lebenslauf. Die optimale Bewerbungsmappe für Um- und Aufsteiger. Campus Sachbuch; ISBN: 3593366835; 2001

Weitere Bewerbungsliteratur